Facebook Liebespaar Liebesbrief Beziehung Sprüche

Ich wünschte, dass dieser Tag nie vorbei ging. Ich fühlte mich sicher an seiner Seite. Er sah mir tief in die Augen und strich mir durch mein Haar. Wir sprachen nicht, wir genießen die Stille.

Mein Handy klingelte. Es war meine Mama. Sie wollte, dass ich endlich nach Hause komme.

Leyla: Ich muss nach Hause.
Salih: Ich begleite dich, bis nach Hause.
Leyla: Aber dann musst du voll den Umweg machen. Du musst mich nicht begleiten.
Salih: Ist mir egal. Hauptsache ich weiß, dass es dir gut geht.
Leyla: Danke schön. . .

Ich freute mich, dass er mich begleitete. Er sah mich noch mal an und lächelte.

Salih: Ist dir kalt?
Leyla: Ein bisschen.

Er zog seine Jacke aus und gab sie mir.

Leyla: Nein, dann wirst du ohne Jacke frieren
Salih: Werde ich schon nicht. Los, nimm die Jacke. Du bist wichtiger
Leyla: Aber es ist zu kalt, um ohne Jacke rumzulaufen
Salih: Ich will nicht, dass du frierst. Mir passiert schon nichts.

Er legte seine Jacke auf meine Schultern. Seine Jacke war so kuschelig warm und sie roch nach ihm. Ich könnte Stundenlang diesen Duft einatmen. Ich kuschelte mich in seine Jacke und wir gingen weiter.

Salih: Eine Frage. Was hat Seda dir eigentlich erzählt?
Leyla: Dass du auf sie stehen würdest. . .
Salih: WAS?
Leyla: Ja, und dass du nur mit Mädchen spielen würdest.
Salih: Ist das Mädchen dumm? Was labert die?
Leyla: Nein, sie ist nicht dumm. Ich bin es. Ich war kurz davor, ihr zu glauben. . .
Salih: Nein, bist du nicht. Seid ihr noch befreundet?
Leyla: Mit Seda? Nie wieder! Ich hab sie heute geschlagen
Salih: Was? Wie das denn?
Leyla: Sie hat gesagt, dass ich nur eifersüchtig wäre, dass du sie liebst und nicht mich. Da bin ich ausgetickt und hab ihr ins Gesicht geschlagen.
Salih: Und dann?
Leyla: Sie hat Nasenbluten bekommen und meinte, ihre Rache würde süß sein.
Salih: ich glaub das nicht. Wie geil du bist.
Leyla: Ich weiß auch nicht, was mit mir los war.
Salih: Ich bin stolz auf dich.

Er begleitete mich bis zur Tür. Wir blieben stehen. Er sah mir in die Augen.

Er gab mir einen Kuss auf die Stirn und umarmte mich kurz. Ich gab ihm seine Jacke und er ging. Ich ging in mein Zimmer und legte mich hin.

Ich dachte nach. Woher wusste Salih, dass ich am Stadtpark war? Verfolgt er mich? Bevor ich an solch komischen Sachen dachte, schrieb ich ihm eine SMS und fragte ihn.

Leyla: Hey, woher wusstest du eigentlich, dass ich am Stadtpark war?

Salih: Enis meinte, er hätte dich mit einem Typen gesehen und als ich das gehört habe, bin ich eifersüchtig geworden und bin sofort zum Stadtpark gelaufen.

Stimmt, ich hatte Enis auf dem Weg gesehen. Habe ich ja total vergessen. Salih war eifersüchtig? Also mag er mich wirklich. . .

Für mich hatte sich der Traum jedes Mädchens verwirklicht. Ich konnte es immer noch nicht glauben. Ich war schon glücklich, wenn ich seinen Namen hörte.

Am nächsten Tag rief mich Salih nach der Schule an und wir gingen in die Stadt. Wir setzten uns in ein Café und tranken etwas. Wir unterhielten uns und hatten viel spaß dabei. Ich verliebte mich immer mehr und mehr in ihn..

Sein Handy klingelte.

Salih: Entschuldige mich mal kurz..

Er stand auf und ging kurz raus, um zu telefonieren. Es sah so aus, als würde er sich am Telefon aufregen. Er kam wieder rein und setzte sich hin. Er war total sauer und sprach kaum mit mir.

Leyla: Salih. . .?
Salih: Ja?
Leyla: Was hast du?
Salih: Sollen wir raus gehen? Bisschen frische Luft schnappen…

Die letzten Suchbegriffe: